Gottfried v. S.

Home
Nach oben

 

 

Gottfried

von Straburg

 

8. Gottfried von Straburg

1. Diu zt ist wunneclich (MFKS 129 = KLD 16.[III] Moser/Tervooren)

1 Diu zt ist wunneclich.
swenne aberelle gegen dem meien
als wunneclchen strebt,
s ht ze vriden sich
5 erde unde luft; dar zuo sich zweien,
swaz gt, vliuget oder swebt.
Muoz ich iemer eine sn?
selbe ander wurde ich niemer ne s,
diu mir an dem herzen mn,
10 seze in dem munde zaller stunde wont mir nhe b.

2 Wplche werdekeit,
got ht vor aller cratiure
dich gemachet alse wert
swes muot ze minnen steit,
5 dem ist dn name als gehiure.
daz er bezzers nien engert.
Wart iht liebers danne wp,
des habe ich ungesamnet mnen muot.
wbes name und wbes lp
10 sint beide reine, swie doch eine mir unsanfte tuot.

3 Ich unverdhter man
war tuon ich wort, war tuon ich sinne,
swanne ich b der schoenen bin,
daz ich niht reden kan?
5 s gar verstummet mich ir minne,
daz ich bin gar ne sin.
Swanne ich sprechen sol ze nt,
s kan ich harte kleine, des mich vrume;
s wird ich blc, von schamen rt.
10 dar nch besunder kan ich wunder,
swanne ich von ir kume.

4 Was sol mn umbesagen?
mit einem worte sz besliuzet,
wan si sprichet, 'ine wil',
sold ich dar umbe verzagen?
5 nein, ich enwil, swen lhte verdriuzet,
der bejagete niht ze vil.
Ich wil si noch versuochen baz
unde mich ze dienste ir iemer sparn.
und obe si mir gebiutet daz,
10 ze Babilne nch ir lne wolde ich gerne varn.

5 Der sumer s s guot,
daz er die schoene in sner wunne
lze wunneclche leben.
swaz wol den ougen tuot
5 und sich den liuten lieben kunne,
daz mez ir diu saelde geben.
Swaz grenes f von erden g
oder touwes obenan nieder rsen muoz,
loup, gras, bluomen unde kl,
10 der vogele doenen gebe der schoenen
minneclchen gruoz.

6 Ir rse varwer munt
und ir wol stnden liehten ougen,
d b ein wol geschaffen lp,
daz machet manger stunt,
5 daz mir daz herze trret tougen.
daz bedenke, ein schoenez wp!
D senfte mir daz swaere leben
und biut mir vil schiere dne hant,
ald ich muoz in den sorgen sweben.
10 dar an gedenke, niht entwenke, entstricke mir daz bant.

 

 

Dr. Rdiger Krger, Rheda-Wiedenbrck 2006
Kontakt: mailto:siegfriedcarl@hotmail.com
letzte nderung: 28.05.00

Wichtiger Hinweis zu allen Links dieser Seiten:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung fr Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der eingebundenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrcklich von diesen Inhalten distanziert.
Ohne auf die Diskussion um dieses Thema im WWW weiter einzugehen, wren wir selbstverstndlich bel berrascht, auf den von uns verlinkten Seiten Dinge zu finden, von welchen wir uns ausdrcklich distanzieren mssten!